Beim Scoring handelt es sich um statistisch-mathematische Verfahren, um einer Person oder auch einem Unternehmen basierend auf einem Profil einen Wert zuzuordnen. Dieser Wert kann z. B. Auskunft über das mit der Person verbundene Kreditrisiko, die Profitabilität oder auch ihre Wechselwilligkeit zu anderen Diensten/Konkurrenten sein. Scoring dient der Kategorisierung und Klassifizierung. Eine rechtliche Definition findet sich in § 31 Abs. 1 BDSG.

« zurück