Die FAIR-Prinzipien sollen ein nachhaltiges Datenmanagement insbesondere in der Forschung sichern. Sie sollen Daten und Metadaten so aufbereiten, dass es die Nachnutzung durch Dritte erlaubt. FAIR steht für Findable (auffindbar), Accessible (zugänglich), Interoperable (interoperabel), Reusable (wiederverwendbar).

« zurück