Das erste Mal tauchten diese Gesetze 1942 in der Geschichte „Runaround“ auf. Auch der Begriff der „Robotik“, der heute die Wissenschaft der Roboterentwicklung bezeichnet, wurde in „Runaround“ erstmals erwähnt. Die ursprünglichen Grundregeln der Robotik lauteten:
1. Ein Roboter darf einem menschlichen Wesen keinen Schaden zufügen oder durch Untätigkeit zulassen, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.
2. Ein Roboter muss den Befehlen gehorchen, die ihm von Menschen erteilt werden, es sei denn, dies würde gegen das erste Gebot verstoßen.
3. Ein Roboter muss seine eigene Existenz schützen, solange solch ein Schutz nicht gegen das erste oder zweite Gebot verstößt.

« zurück