Data Store – Datenquelle für alle

Daten sind das neue Öl, aber Informationen sind das neue Gold… Mit der Einführung der Computer in den 70iger Jahren begann die 3. industrielle Revolution, erste IT-gesteuerte Automatisierung und dann der Personal-Computer. Heute reden wir von der 4. Revolution: Digitalisierung und Vernetzung. Grundlage all dieser Entwicklungen sind Daten. Informationen auf Speichermedien gebannt und nun, da Rechenleistung und Speicher nahezu unbegrenzt vernetzt zur Verfügung stehen, können diese auch intensiv genutzt werden – im Data Store stellen wir Daten zum Download bereit.

Daten offen zur Verfügung stellen

Über den Data Store (manchmal auch Urban Data Platform genannt) werden relevante, nicht personalisierte Daten aus Verwaltung, Wirtschaft und Sensornetzwerken allen Bürger:innen zur Verfügung gestellt werden. Offene Daten (Open Data) sichern Transparenz und präszise Infomrationen. Über diese Daten können für ortsbezogene Probleme Entscheidungsgrundlagen geschaffen werden, die gezielte Intervention ermöglichen. Von aktuellen Einwohnerzahlen über gesammelte Pandemiedaten bis hin zu Daten aus dem öffentlichen Nahverkehr sollen aktuelle Datensätze zur Verfügung gestellt werden.

Data Store – nicht nur technische Plattform

Der Data-Store ist eine Internetplattform, ein Datenspeicher (Repository) zum dauerhaften Speichern und Verwalten von Datensammlungen. Der Data Store besteht nicht nur aus Datenbanken, sondern auch aus einfacheren Speichertypen wie XML, CSV, und anderen Dateiformaten. Ein Rollen- (und DSGVO-konformes) Nutzungskonzept runden das Projekt ab. Die Daten werden natürlich in Deutschland gespeichert.

Links & Beispiele für Data Stores